Anrufen Nachricht Beratung/Vertrieb
Biogasanlage

Spezialadditive

Spezialadditive - Ammoniakhemmung

Ammonium bzw. Ammoniak ist das Abbauprodukt sämtlicher Stickstoffverbindungen in Biogasfermentern. Gelöstes Ammonium und freier Ammoniak stehen dabei in einem Temperatur- und pH-Wert abhängigen Gleichgewicht. Da freier Ammoniak toxisch auf einen Großteil der am Biogasprozess beteiligten Mikroorganismen wirkt, nimmt die Stabilität und die Effizienz des Methanbildungsprozesses mit zunehmender Fütterung stickstoffreicher Substrate ab. Substrate wie Geflügelmist, HTK oder Speisereste zeichnen sich oft durch hohe Stickstoffgehalte aus.

Um auch diese Substrate verstärkt einsetzen zu können, ohne eine Havarie befürchten zu müssen, bzw. eine bereits bestehende Hemmung zu bekämpfen, haben wir die BC.ATOX Ncon-Produktlinie entwickelt. Jedes Produkt hat dabei seine spezifischen Schwerpunkte. Die Auswahl des richtigen Produktes für den konkreten Anwendungsfall erfolgt durch den Spezialberater.

Spezialadditive - Toxinhemmung

Neben Ammoniak sind Schimmeltoxine eine Ursache für schlechte Biogasausbeuten und Fermenterhavarien. In den letzten Jahren hat der natürliche Schimmelbesatz speziell bei Frischmais kontinuierlich zugenommen. Wird nicht aktiv mit dem Einsatz von Siliermitteln und einer guten Siloverdichtung und –abdeckung dagegen vorgegangen, vermehren sich die Schimmelpilze im Silo. Unter ungünstigen Bedingungen können von diesen Pilzen Toxine mit antibiotischer Wirkung gebildet werden. Werden entsprechend befallene Substrate in die Biogasanlage gefüttert, kann es in Abhängigkeit von der gefütterten Menge zu erheblichen Einbußen in der Biogasausbeute oder sogar zum Stillstand der Biogasproduktion im Fermenter kommen.

Um gegen hochwirksame Toxine vorzugehen, sind spezifische Produkte, welche Toxine neutralisieren können, unerlässlich. Speziell die Oberflächen von Algenextrakten können Toxine binden und bieten so einen optimalen Schutz der Biozönose.

Spezialadditive - Entschäumer

Der Abbau organischer Substrate in Biogasanlagen setzt unter Umständen schaumaktive Substanzen frei, die zu einer Stabilisierung der Gasblasen an der Oberfläche führen. Die Folge ist die Bildung eines Schaumteppichs. Erreicht dieser die Gassammelleitung oder löst regelmäßig einen Füllstandsalarm aus, kann es zu erheblichen Schäden und Einbußen in der Anlagenauslastung kommen. 

Die Produkte der BC.SPcon-Linie sind speziell für die Biogasproduktion entwickelt und wirken schnell und umfassend gegen verschiedenste Schaumarten. Die Produkte sind vollständig biologisch abbaubar und enthalten keine Silikonverbindungen. Negative Einflüsse auf die Gärrestqualität sind somit ausgeschlossen.

  • Breites Wirkungsspektrum
  • Einfache Handhabung
  • Biologisch abbaubar
  • Schnell und umfassend