SILASIL ENERGY® - für kohlenhydratreiche Pflanzen


Für kohlenhydratreiche Pflanzen
SILASIL ENERGY® ist ein Silierzusatz aus hetero- und homofermentativen Milchsäurebakterien. Er fördert den Substrataufschluss und die extrem verlustarme Substratbereitstellung kohlenhydratreicher Energiepflanzen.
 

Einsatz von SILASIL ENERGY®


Einsatz: 2 g Pulver in 0,25 - 2,0 l Wasser/t Siliergut

Mais-GPS mit 28-40 % TS, Maiskornprodukte (z. B. CCM) mit 55-65 % TS,
Getreide-GPS mit 28-40 % TS.

 

So wirkt SILASIL ENERGY®


Ideal auf den Biogas-Prozess angepasstes Gärsäuremuster in mit SILASIL ENERGY® behandelten Maissilagen (IFA Tulln, 2005)
SILASIL ENERGY® wirkt durch seine speziellen Milchsäurebakterien, die ein für die Biogasproduktion spezifisches Gärsäuremuster mit einer starken Essigsäure-Betonung erzeugen.
 

Das Ergebnis


SILASIL ENERGY® steuert den Silierprozess mit zwei deutlichen Effekten:

1. Schutz der Energie im Silo
Das spezielle Gärsäuremuster reduziert das Risiko von aerober Instabilität, Nacherwärmung, Verpilzung und Fäulnis in den Silagen, so dass Energie und Nährstoffe optimal geschützt sind.

2. Verbesserte Verfügbarkeit der Energie im Fermenter
Mit SILASIL ENERGY® behandelte Silagen lassen sich leichter hydrolisieren. Die Bildung des Biogases setzt deutlich früher ein und der Abbau der Biomasse zu Biogas ist früher abgeschlossen.

 

Ihr Gewinn


Methanertragstests (Batchversuche) mit drei verschiedenen Maissilagen, die jeweils unbehandelt und mit SILASIL ENERGY® siliert wurden.
Der Einsatz von SILASIL ENERGY® steigert den Methanertrag deutlich. Damit erhöht sich die Wirtschaftlichkeit des Einsatzes von Silagen in der Biogasproduktion.
Seite drucken Top