Gesellschaftliche Verantwortung

 

Anwenderfreundliche Produktverpackungen zum Schutz des Kunden


Um die Belastung für Mensch und Umwelt so gering wie möglich zu halten, wird bei der Konzeption der Verpackungen darauf geachtet, dass eine Kontamination der Umgebung vermieden wird. Daher wurde 2008 die „verlorene Verpackung“ (fermentierbarer Sack) entwickelt, die unter anaeroben Bedingungen abgebaut wird.

Das aus nachwachsenen Rohstoffen hergestellte Verpackungsmaterial kann ungeöffnet in den Fermenter eingebracht werden. Dort wird das Material komplett fermentiert und löst sich dabei vollständig auf. Die Dosierung geschlossener Gebinde stellt einen größtmöglichen Schutz des Anwenders sicher und macht überdies eine Entsorgung der Verpackung unnötig.

 

Die Grafik zeigt den Abbau einer vollständig fermentierbaren Verpackung der BioEnergy Produkte unter anaeroben Bedingungen.


Grafik: Fermentierbare Verpackung nach 0, 1, 5 und 8 Tagen Aufenthalt im Biogasfermenter

Auch für die Dosierung flüssiger Produkte bietet Schaumann BioEnergy Lösungen für einen maximalen Anwenderschutz an. Dabei werden die hochkonzentrierten Lösungen aus dem Fass oder IBC (Intermediate Bulk Container) mittels einer Pumpe über Schlauchleitungen direkt in den Fermenter dosiert. Dieses geschlossene System verhindert Kontaminationen der Umgebung.

Nachhaltige Produktformulierung


Bei der Auswahl der Rohstoffe die in Produkten eingesetzt werden, ist Schaumann Bioenergy immer bestrebt die am wenigsten toxisch oder umweltgefährdenden Stoffe auszuwählen, um eine Gefährdung der Anwender auszuschließen.
 
Seite drucken Top