Fermenteranalytik

 

Spurenelement-Analysen erfolgen nach modernsten Methoden wie z. B. der iCAP-Spektrometrie und erfassen die entscheidenden Parameter in geringsten Konzentrationen.

Die Analyse ermittelt den exakten anlagenspezifischen Bedarf an essentiellen Spurenelementen.

Auf dieser Basis können die Rezepturen für prozessoptimierende BC.PRO®-Mikronährstoff-Mischungen hergestellt werden.

 

 

Leistungsspektrum

 

• TS-Gehalt, oTS-Gehalt und CSB-Gehalt
• pH-Wert
• Spektrum kurzkettiger Fettsäuren (Essig-, Propion-, Butter- und Valeriansäure

   inklusive deren verzweigte Formen) sowie bei  Bedarf längerkettige Fettsäuren

   zum Beispiel Capronsäure) und Essigsäureäquivalent.
• Gesamt- und Ammonium-Stickstoff, Berechnung freien Ammoniaks
• FOS/TAC-Wert (Verhältnis Flüchtige Organische Säuren / Pufferkapazität)
• Mengen- und Spurenelemente

 

 

 

Seite drucken Top